Letzte Dinge
Letzte Dinge



Letzte Dinge

  Startseite
    EMPFEHLUNGEN
    Berlin Tagebuch
    Sekundenluxus
    Distanzierer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   literaturcafe



http://myblog.de/octavian

Gratis bloggen bei
myblog.de





1 Juli 2005, Berlin (z. Zt. Neunkirchen / Westerwald)


HELMUT KOHL

Nach sechzehn Jahren 1998 abgew?hlt, tritt er nun als "female version" noch einmal an. Kein Zweifel: Angela Merkel ist die Fortsetzung Kohls im Hosenanzug. Bei ihm hat sie ihre Lehrzeit verbracht, ihren ministeriellen Gesellenbrief erstanden und nun will sie wissen, ob sie die bessere Kohl ist. Was wir bisher erlben konnten, stimmt da optimistisch.

Doch was wollen wir uns beklagen: was heute abtritt war ohne Vorbild - in jeder Beziehung.
1.7.05 02:58


Werbung


1 Juli 2005, Berlin (z. Zt. Neunkirchen / Westerwald)


DAS SECHSTE RAD AM WAGEN

Mit dem neuen Linksb?ndnis Gysi/Lafontaine werden die Gr?nen zum sechsten Rad am Wagen, und die FDP zum siebten. Was die neue USPD als dritte Kraft zu offerieren hat, kann man in Berlin besichtigen: dort regiert die SED, als Zusammenschluss aus SPD und Kommunisten. So verheerend, wie man es sich vorstellte, wurde es dann doch nicht, denn zur Lieblingsbesch?ftigung von Kommunisten und SPD, anderer Leute Geld zum Fenster hinaus werfen, kam es nicht. Doch nur, da Berlin v?llig bankrott ist.

1.7.05 03:08


1 Juli 2005, Berlin (z. Zt. Neunkirchen / Westerwald)


HISTORISCHER VERSAGER

Der amtierende Bundeskanzler wird mit vielen Rohrkrepierern in die deutsche Geschichte eingehen. Dass er die PDS - vielleicht schon in absehbarer Zeit - zu mindestens einem Bundesministerium verhelfen wird, bleibt sein schmutzigstes Werk; direkt nach der Zerst?rung der SPD. Was dieser Mann durch gewollte Diskontinuit?ten, flagrant herbeigef?hrte Br?che in der Gesellschaft und wirtschaftlichem Bonzentum hinterl?sst, schl?gt den Nepotismus Kohlscher Pr?gung bei Weitem.

Rechnet man die riesige Entt?uschung hinzu, die er denen zugef?gt hat, die ihn 1998 mit offenen Armen empfingen, ja, herbei sehnten, kann er wenig jemals wieder gut machen. Sein Versagen wird f?r Deutschland eine historische Dimension einnehmen.
1.7.05 03:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung