Letzte Dinge
Letzte Dinge



Letzte Dinge

  Startseite
    EMPFEHLUNGEN
    Berlin Tagebuch
    Sekundenluxus
    Distanzierer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   literaturcafe



http://myblog.de/octavian

Gratis bloggen bei
myblog.de





DAS SCHEINBARE HAT AUCH GEWICHT

Wenn es etwas zu sagen gibt, dann bricht es sich nicht sofort die Bahn. Und warum sollte man nicht Nachsicht ?ben, denn es kann immer etwas vorfallen, woran man selbst nicht im Traum gedacht. Es gibt b?se Absichten, die wie ein unsichtbarer Schatten den Ahnungslosen verfolgen. Im Moment der Offenbarung erscheint vieles unglaublich, dennoch ist es geschehen. Manchmal ist die Trennungslinie zwischen Unheil und Heil so d?nn, man kann es nicht erahnen. Wenn es einen trifft, wei? man, dass die Welt aus vielen Welten besteht. Die, die man im Kopf hat, ist nur eine von vielen m?glichen.
1.1.06 04:46


Werbung


WENN DER ANFANG WIEDER MONTAG HEISST

Ich bin sehr dankbar, dass Neujahr auf einen Sonntag fiel. Vor allem, da der Sonntag ein sch?ner Geburtstag ist. Und auch deshalb, weil tagsdrauf, also heute, eine ganze Woche vor uns liegt. Nichts vergr?tzt mir die Laune mehr, als die schr?gen Feiertage, wo Heiligabend auf einen Mittwoch f?llt und so das gesamte Wochende mit dazu gez?hlt werden muss. Wiederkehrende Launen des Kalenders. Diese Schieflage, die dieser orgiastische Feierzeitraum mit sich bringt, entsteht in meinem Kopf. W?hrend der antike, und erst recht der vorantike Mensch mit wochenlangen Feiern gut zu Rande kam, merke ich, wie sich meine Synapsen einer schleichenden Grundwasserverschlammung hingeben; ich verliere die Wochentagsorientierung, ich sehe im wahrsten Sinne des Wortes am Ende der Woche kein Land mehr. Kriecht man sonst aus dem Sklavenbecken der w?chentlichen Verrichtungen einigerma?en stolz am Beckenrand des Wochenendes empor, gef?hrden hier gleich drei unhaltbare Zust?nde den Seelenfrieden: meine k?rperliche Konstitution zeigt mit dem Pfeil nach unten (zuviel von allem, zu wenig Bewegung), die freie Entscheidung, etwas "sinnvolles" zu tun, hat der Kalender unm?glich gemacht (wer macht schon mit beim Weihnachts-Power-Fr?hst?ck morgens um sechs Uhr?) und: Sylvester f?llt ja wieder auf einen Mittwoch, Neujahr auf den Donnerstag, der Freitag ist (ich verabscheue dieses Wort) Br?ckentag und das bedeutet ganz profan, dass der gewohnte Gang der Dinge erst wieder am sechsten Januar beginnt.

Es mag jetzt furchtbar kleinlich wirken, aber ich habe bereits heraus gefunden, dass in 2007 Heiligabend ein Sonntag ist. Sie merken: fr?hes Aufstehen regt die Hirnzellen an.
2.1.06 04:54


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MICKY!

Eine meiner j?ngsten Freundinnen hat heute Geburtstag. Ihr verdanke ich die Einscht, dass Versetzungszeugnisse unter Kommoden und Kleiderschr?nken jahrelang gut aufgehoben sind, dass man trotz dieser kruden Beurteilungen ad astra gehen kann und vor allem, dass Fahrerinnen von wei?en VW K?fern bei unter Achtzehnj?hrigen bleibende ............ hinterlassen.
2.1.06 05:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung