Letzte Dinge
Letzte Dinge



Letzte Dinge

  Startseite
    EMPFEHLUNGEN
    Berlin Tagebuch
    Sekundenluxus
    Distanzierer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   literaturcafe



http://myblog.de/octavian

Gratis bloggen bei
myblog.de





DER DRACULA RADRENNSPORT SUSPENDIERT SEINE UNTOTEN

Endlich haben auch die gedopten Unprominenten eine echte Siegchance. Hat eigentlich schon mal jemand an deren trauriges Los gedacht? Gedopte Sieger - gut und schön, das ist Alltag. Aber unentdeckte, gedopte Verlierer, das muss die Hölle für die Betroffenen sein. In Deutschland wäre längst schon eine Selbsthilfegruppe, eine Bundestags-Enquete-Kommission und eine Sport-Gleichstellungsverordnung daraus geworden.

Bezeichnend, dass die anderen europäischen Länder diese Gesetzeslücke noch nicht einmal bemerken und die große kulturelle Sinnhaftigkeit ihrer Beseitigung nicht erkennen. Im Übrigen sollte es unentdeckt gebliebenen, gleichgeschlechtlichen, gedopten Unprominenten erlaubt sein, entdeckte, gedopte, heterosexuelle Prominente gleichgeschlechtlich zu behandeln. Das könnte zu unvorhergesehenen Tourunterbrechungen führen, etwa wenn ein homosexueller, gedopter Radnichtprofi dem heterosexuellen, gedopten Radprofi im Gebüsch auf die Sprünge hilft. Unterm Strich ergäben sich hieraus wieder neue Sponsorenfelder, etwa für Produkte wie "Lila Pause", oder ein attraktives Flat-Rate-Angebot eines Telefonabieters ("Two-in-One").

Wir kennen die wahren Hintergründe dieser Dracula-Affäre des Internationalen Radrennsports noch nicht. Aber es floss Blut!
1.7.06 11:35


Werbung


KRANKENKASSENBEITRÄGE RAUF - ÖKOSTEUER BLEIBT - INTIMPIERCING WIRD TEURER

Nach der langen Nacht unterm kassen- und privatärztlichen Reformmesser ist nun klar: Privat- und Kassenpatienten werden erneut zur Kasse gebeten, unter anderem werden die Beiträge zu den öffentlichen Gesundheitskassen zum 1. Januar erhöht. Kein Wort mehr davon, dafür die Ökosteuer zu senken - es war ohnehin nie die Rede davon, aber kleiner Scherz am Rande darf wohl noch erlaubt sein...

Unterm Strich: alles wie gehabt. Sechzehn Jahre Kohl und Steuererhöhungen ohne Ende unter Waigel. Dann folgten sieben Jahre Schröderisten und grüne Maoisten, die das Land an den Rand des Ruins führten und nun eben wieder christlich-sozialdemokratisches Flickwerk. Aber, man horche auf: der neue SPD-Vorsitzende Kurt Beck, Verhandlungsführer seiner Partei in der Nacht der langen Kassenmesser, feiert es als Meisterleistung, dass nun "jemand, der sich hat piercen lassen, und dessen Wunde sich danach entzündet, die Behandlung nicht mehr von der Kasse bezahlt bekommt."

Egal wo´s weh tut?
3.7.06 08:13


BUNDESPRÄSIDENT KÖHLER GRATULIERT MAFIABOSS ZUM WIEGENFESTE

Bundespräsident Horst Köhler schickte dem weissrussischen Präsidenten Lukaschenko ("Metzger-Luka") ein Glückwunschtelegramm zum Unabhängigkeitstag Weißrusslands, das am 27. Juli 1991 seinen Austritt aus der Sowjetunion proklamierte, die dann wenig später ohnehin in ihre Einzelbestandteile zerbröselte.

Präsident Lukaschenkos Konten wurden vor Jahresfrist eingefroren, die EU verhängte ein Einreiseverbot für ihn und seine Junta. Das weißrussische Regime ist für seine Unzimperlichkeit berüchtigt, viele dem Regime missliebige Personen fanden unter ungeklärten Umständen den Tod oder wurden zu Krüppeln gehauen. Insgesamt ist Weißrussland heute eines der korruptesten Machtkonglomerate Europas.

Herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle aus, und es wäre ein feiner Zug, wenn unser Staatsoberhaupt auch Herrn Kaplan ("Kalif von Köln") eine Geburtstagskarte schicken würde. Er hat auch Einreiseverbot in Deutschland und weiß der Teufel was alles auf dem Kerbholz.

Wie heißt es so schön: seine Freunde sucht man sich immer selber aus.
3.7.06 18:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung