Letzte Dinge
Letzte Dinge



Letzte Dinge

  Startseite
    EMPFEHLUNGEN
    Berlin Tagebuch
    Sekundenluxus
    Distanzierer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   literaturcafe



http://myblog.de/octavian

Gratis bloggen bei
myblog.de





THIRD WORLD GAYS & FIRST CLASS LUXURY

It must be Dupont!


Ein unaufmerksamer Augenblick genügte, und ich hatte ihn an der Backe. Einfach vergessen, mein Feuerzeug wieder einzustecken, verdammt! Schwule Flittchen suchen sich ihre Typen nie nach dem Gesicht aus - sie scannen zuerst die Tische im Nachtclub. Ein schönes, antikes Dupont bekommt man schon ab 150 Euro, die Folgekosten können sich allerdings leicht auf das hundertfache summieren - in einem Jahr. Zu den Unterhaltskosten eines goldenen Duponts zählt neben dem eigenen "Dupont Gaz" und den eigenen Feuersteinen für 15 Euro in jedem Fall eine gutaussehende schwule Schlampe: 25, mittelblond, blaugraue Augen, 185 groß, 75 Kilo, trainiert.

"Hallo!"
"Hallo!"
"Ganz allein?"
"Nee, ich hab' Aktien."

"Oh, wie interessant, bist du an der Börse?"
"Nee, ich dachte du!"
(lacht, zeigt sein atemberaubendes Raubtiergebiss)
"Guter Joke! Lust aufn Drink?"
"Nee, wir können gleich ficken, kennst du was in der Nähe?"

"Ja, das Kempi (Hotel Kempinski, Anm. d. Red.) am Ku'damm, die haben auch ein geiles Schwimmbad. Bist du Berliner?"
"Ich bin Berlin."
"Ach so, dann weißt du ja, wie's läuft."

"Ja, weiß ich."
"Ich bin aber kein Stricher!"
"Weiß ich, die sind billiger als Boyfriends."
20.11.06 18:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung